Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen

Dr. Manja Schreiner, Hauptgeschäftsführerin der Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg, zur heutigen Vorstellung der Wettbewerbsergebnisse des modularen Schulbaus

„Die regionalen und leistungsstarken Unternehmer der Baubranche stehen für das „Jahrzehnt der Investitionen“ und die enormen Herausforderungen im Infrastruktur-, Wohn und Schulbau bereit. Eine wesentliche Hürde stellt jedoch die öffentliche Vergabe dar. Qualitativ unzureichende Ausschreibungen und zahlreiche bürokratische Erforder-nisse im Vergabeverfahren halten viele lokale Baubetriebe davon ab, Angebote einzu-reichen. Wenn die öffentliche Hand als Auftraggeber wieder attraktiv werden will, muss sie die Mitarbeiter in den Vergabestellen aufstocken, sie gut qualifizieren und die ge-samten Prozesse rigoros verschlanken und entbürokratisieren. Einen geeigneten Ansatz bietet die derzeit laufende Novelle des Vergaberechts. Mit dessen Überarbeitung hat es die Regierungskoalition in der Hand, jetzt die richtigen Zeichen zu setzen und eine „At-traktivitäts-Offensive“ für öffentliche Aufträge zu starten.“

Die Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg e.V. vertritt die Interessen der mit-telständischen Bauwirtschaft in Berlin und Brandenburg. Sie betreut rund 900 Betriebe und ist damit der größte Bauarbeitgeber- und Bauwirtschaftsverband in der Region. Weitere Informationen unter www.fg-bau.de


Pressekontakt:
Claudia Kintscher (Pressesprecherin)
Tel.: 030 / 86 00 04-19, Mobil: 0174 / 90 99 310
E-Mail: kintscher@fg-bau.de